Schon vor Beginn des Spiels war unserer SG klar, dass es nicht einfach werden würde gegen den starken Gegner SpVgg Kehl-Sundheim. Doch nach der zweiten Niederlage wollten die Damen das Spiel unbedingt gewinnen. Bereits in der 11. Minute schoss Vanessa Müller das erste Gegentor. Mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld, schoss sie aus der Distanz auf Linda Huber. Diese versuchte den Ball abzuwehren, jedoch rollte dieser unglücklich ins Tor ab. (0:1)
In denn ersten 20 Minuten fiel es unseren Damen schwer in das Spiel zu finden und trotzdem versuchte man zu kämpfen und Chancen zu erarbeiten. In der 24. Spielminute läuft Kristina Allgeier alleine auf das gegnerischer Tor zu, der Ball landete aber knapp über dem Tor. Zwei Minuten später bot sich für Sara Fischer die nächste Gelegenheit. Die Torhüterin konnte den stark geschossenen Ball halten. Immer wieder versuchten die Damen den Ball vor das Tor zu bringen, leider gelang es ihnen nur schwer. Wenig später, in der 41. Spielminute, war es wieder Vanessa Müller, welche mit einem präzisen Distanzschuss in das linke untere Eck zum 0:2 erhöhte, was auch gleichzeitig Halbzeitstand war.

Nach der Halbzeit versuchte unser SG weiter dagegen zu halten. In der 48. Minute schoss Vanessa Müller durch einen Abpraller das 0:3. Trotz des Spielstands kämpfte man weiter, bis
in der 60. Spielminute dann das 0:4 durch Luisa Paik fiel. Kurz darauf, in der 75. Minute, gab es einen Strafstoß für unsere Damen, der durch die Torhüterin Stephanie Beiser verursacht wurde. Dieser wurde von Selina Schiller ausgeführt. Die gegnerische Torfrau Stephanie Beiser ist zur Stelle und konnte den Schuss halten. In den letzten Minuten versuchte Kristina Allgeier nochmal ihr Glück und schoss den Ball aus der Distanz an das Aluminium. Das Glück war leider nicht auf unserer Seite und das Spiel ging am Ende 0:4 für die SpVgg Kehl-Sundheim aus.

Das nächste Auswärtsspiel der Damen findet am Samstag, den 17.11.2018 um 18:00 Uhr gegen die SG Legelshurst/Urloffen in Urloffen (!) statt.
Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer und hoffen auf eure Unterstützung!

Eure SG Tiergarten-Haslach/Oppenau/Stadelhofen

Schreibe einen Kommentar